Hydrophobierung nach ZTV-ING Teil 3 Abschnitt 4

Eine hohe Ausführungsqualität von OS-1 Systemen setzt den regelwerksgerechten Einsatz der Produkte sowie einen qualifizierten Umgang damit voraus.

Es müssen Probeflächen angelegt und die Randbedingungen hinsichtlich Betoneigenschaften und Feuchtebedingungen festgelegt werden.

Weiterhin darf auf einen Qualitätsnachweis im Rahmen der Eigenüberwachung mit dem vorgeschriebenen Messverfahren nicht verzichtet werden.

 Ablauf der Prüfung:

1. Null-Messung des Betons und Anlegen von 3 Vergleichsflächen nach ZTV-ING Teil 3 Abschnitt 4 Punkt 8.4.5

Die Betonfeuchte darf bei der Applikation nicht höher als 3 % sein, siehe Bericht (BASt) 11/2005AP 02/211 und ZTV-ING Teil 3 Abschnitt 4 Punkt 8.4.4.

Das allgemeine bauaufsichtliche Prüfzeugnis (ABP) des eingesetzten Materials muss am Bauwerk vorliegen.

2. Vergleichsflächenmessung nach ZTV-ING Teil 3 Abschnitt 4 Punkt 8.4.5 und AP 02/211

Nach erfolgreichem Nachweis des vorgeschriebenen Hydrophobierungswertes an den Vergleichsflächen kann das OS-1 appliziert werden.

Das ABP des eingesetzten Materials muss bei der Probeflächenmessung am Bauwerk vorliegen.

3. Messung der Applikation und Erstellung eines Prüfberichtes zur Vorlage bei Auftraggeber

Nach ZTV-ING Teil 3 Abschnitt 4 Punkt 8.5 Anhang C und AP 02/211 der BASt









Home
Über uns

Stein- & Fliesenpflege mit Finalit

Graffitientfernung
Graffitischutz
Abbeizen & Farbentfernung
Fassadenreinigung
Schimmelpilzbeseitigung
Hydrophobierung
Nanobeschichtung
Fahrzeugversiegelung

News
Downloads
Impressum
Kontakt zu uns

Login



Ja - für Gera
Ja - für Gera
Wir sind dabei